Rechtsanwalt zur Nieden Fachanwalt für Versicherungsrecht
Rechtsanwalt zur NiedenFachanwalt für Versicherungsrecht 

News

BGH zum Einkommen bei bestehender Berufsunfähigkeit

Der Berufsunfähigkeitsversicherer kann sich von seiner Leistungspflicht nur dann befreien, wenn er ein erfolgreiches Nachprüfungsverfahren durchlaufen hat. Dies gilt auch dann, wenn der Versicherer die Berufsunfähigkeit nicht anerkannt hat, der Versicherungsnehmer aber gleichwohl berufsunfähig war, so der Bundesgerichtshof in seiner Entscheidung vom 13.03.2019, Az.: IV ZR 124/18

BGH zum Einkommen bei bestehender Berufsunfähigkeit

Der Bundesgerichtshof hat in seiner Entscheidung vom 26.06.2019, Az.: IV ZR 16/18, ausgeführt, bei dem für die Verweisbarkeit des Versicherten auf eine andere berufliche Tätigkeit gebotenen Einkommensvergleich ist das vor der Geltendmachung der Berufsunfähigkeit tatsächlich erzielte Einkommen grundsätzlich nicht auf den Vergleichszeitpunkt fortzuschreiben.

Jonathan zur Nieden

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Versicherungsrecht

 

Eppendorfer Marktplatz 17

20251 Hamburg
Tel.: 040 / 28 47 06 49
Fax: 040 / 28 47  84 17
E-Mail: mail@ra-zn.de